Dienstag, 21. Oktober 2014

Tierschutz durch vegane Kosmetik

Das Vegan Magazin brachte vor Kurzem die dritte Ausgabe heraus. Schon beim Start der Zeitschrift im April 2014 gaben wir den Redakteuren auf Anfrage ein Interview. Geschäftsführer Konietzko betonte, dass die kamia Kosmetikartikel zu 100% vegan sind, was für uns bei Naturkosmetik auch eine Selbstverständlichkeit ist.

Wichtig ist für kamia auch, dass die veganen Pflegeprodukte dem Kunden transparent erläutert werden. Der Vebraucher möchte bei den Inhaltsstoffen nicht hinter das Licht geführt werden, was vollkommen verständlich ist. In Zeiten von Massentierhaltung und Tierquälerei setzt auch kamia ein Zeichen für den friedvollen und bedachten Umgang mit Tieren. Für unsere Naturkosmetik sind Tierversuche tabu.



Die Pflegeprodukte selbst enthalten 0% tierische Bestandteile. Das haben wir uns mit dem Siegel der vegansociety zusätzlich bestätigen lassen. Somit entsteht kein Leid für Tiere, bei der Herstellung und Produktion unserer Kosmetik. Das sorgt bei unseren Kunden für ein gutes Gewissen und erleichtert den Alltag. Wer schöne und vitale Haut hat, ohne dabei Opfer zu bringen, der kann sich doch glücklich schätzen. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Viele der Kunden von kamia sind Veganer und mit den Produkten sehr zufrieden. Weil gute vegane Kosmetik selten ist. Vor allem, dass sie individuell und frisch hergestellt wird, ist einmalig. Aus Gesprächen erfuhren wir, dass auch Nicht-Veganer, Vegetarier und Fleischesser unsere Produkte kaufen. Das freut uns und wir leisten damit einen Teil zum friedlichen Umgang mit Mensch und Tier.

Wenn Sie mehr über unsere Produkte erfahren wollen, schauen sie gerne mal in unserem Lexikon nach. Sollten Sie spezielle Fragen haben, kontaktieren Sie uns auch gerne per Mail oder Telefon.

Ihr kamia Team

Kommentare:

  1. Hallo :-)
    ich habe seit einigen Monaten auch immer mehr auf vegane Kosmetik und Körperpflegeprodukte umgestellt und bin deshalb sehr an dem Thema interessiert. Vor allem für meine beiden Kinder möchte ich das jetzt nicht mehr anders, aber da gibt es leider noch nicht so viel. Ich nehme dann alternativ eine neutrale Creme aus meinem Schrank :-)

    schöne Seite, viele Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  2. Meine Freundin und ich nutzen jetzt auch vegane Kosmetik und die Ergebnisse sind damit besser geworden als sie es jemals zuvor gewesen sind. Wir können nicht glücklicher sein. Gutes Gewissen und reine Haut!

    AntwortenLöschen